Zurück zur Veranstaltung

Anmelden

4. Praxistagung Demenz 2021 - als Webinar
WICHTIG: Pro Person bitte eine einzelne Anmeldung mit jeweils einer E-Mail Adresse erfassen.

Sie können sich für 3 Themen aus dem Angebot von 8 verschiedenen Webinaren anmelden.

Bitte wählen Sie Ihre 3 Favoriten.
1
45 Min.

Wie Schwein Oskar und Huhn Sissi Leben und Freude ins Heim bringen - Konzept "Green Care"

Gaby Zbinden

Green Care für Menschen mit Demenz als Alltags- und Betreuungskonzept. Green Care umfasst vielfältige tier- und naturgestützte Aktivitäten im Aussen- wie auch im Innenraum. Im Workshop gebe ich einen Einblick, wie die Bewohner*innen der Stiftung Hofmatt den Alltag gemeinsam mit ihren Hühnern, Schafen und Zwergschweinen, im Garten, auf dem Balkon oder im Stübli sinnvoll, lebensnah und beziehungsorientiert gestalten. Gemeinsam öffnen wir anschliessend den Dialog und entwickeln kreative Ideen, wie Green Care auch im städtischen Umfeld die Lebensqualität von Menschen mit Demenz positiv beeinflussen und bereichern kann.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

2
45 Min.

Demenz: für die Angehörigen ein schmerzlicher Prozess des Loslassens

Irene Bopp-Kistler

Das Leben von Angehörigen wird viele Jahre von Stress und Trauer begleitet:
es gilt Abschied zu nehmen von einem geliebten Menschen, aber
auch von der Partnerschaft. In diesem unklaren Verlust (ambiguous loss)
bedürfen die Angehörigen unserer Fürsorge. Es geht nicht nur um Unterstützung
und Entlastung, sondern auch um Verständnis und Wertschätzung.
Tabuthemen wie Sexualität, Scham und Schuld sollten thematisiert
werden. So entstehen Akzeptanz des Schicksals und Resilienz.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

3
45 Min.

Demenz und Spiritualität

Luzius Müller

Können Menschen mit Demenzerkrankungen Spiritualität leben und erleben? Damit dies möglich wird, sind Stationen des Wochen-, Jahres- und Lebenszyclus hilfreich. Sie können mit einfachen Elementen, Motiven und Ritualen repräsentiert werden.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

4
45 Min.

Ethik und Persönlichkeitsrechte in Zeiten von Besuchsverboten

Settimio Monteverde

Von den Menschen, die an COVID-19 starben, lebten viele in Langzeiteinrichtungen. Das Alter, der Gesundheitszustand, aber auch die Wohnform wurden als Risikofaktoren erkannt, die solche schweren Verläufe begünstigen. Als Reaktion darauf wurde vielerorts ein Besuchsverbot durchgesetzt mit dem Ziel, das Leben besonders verletzlicher Menschen zu schützen. Doch zu welchem Preis? Der Vortrag geht der Frage nach, wie das ethische Spannungsfeld zwischen Lebensschutz und Lebensqualität gestaltet werden kann.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

5
45 Min.

Psychopharmaka im pflegerischen Alltag

Prof. Dr. med. Thomas Leyhe

Nicht selten werden bei älteren Menschen Medikamente zur Schlafförderung, zur Beruhigung, zur Stimmungsaufhellung und anderen Störungen des psychischen Wohlbefindens eingesetzt. Dabei stellen sich oft die Fragen: Was ist sinnvoll? Was kann schaden? Wie lange soll man die Medikamente einnehmen? Im Workshop sollen Psychopharmaka und ihre Besonderheiten bei der Anwendung älterer Menschen vorgestellt und ihr Einsatz im pflegerischen Alltag diskutiert werden.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

6
45 Min.

Covid-19: Eine "Zwischenbilanz" der Alter- und Pflegeheime

Tobias Meyer

Covid-19 ist für die Alters- und Pflegeheime eine Herausforderung im Hinblick auf Themen der Spitalhygiene, der klinischen Ethik aber auch in der Personalführung, Kommunikation und den weiteren Managementaufgaben. Wie kann sich eine Langzeitpflegeinstitution auf die kommenden Aufgaben vorbereiten und aus welchen Fehlern der ersten Welle konnte bereits gelernt werden? 

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

7
45 Min.

Problemorientiertes Lehren und Lernen – ein innovatives didaktisches Format

Klaus Bally

In diesem Webinar erarbeiten Sie interaktiv anhand ganz konkreter Situationen
aus Ihrem beruflichen Alltag die Lehr-/Lernmethode des problemorientierten
Lernens. Wenn Sie Freude daran haben, Wissen, Können und Haltung an Mitglieder
Ihres Teams weiterzuvermitteln, sind Sie in diesem Webinar richtig.
Dieser Ansatz wird auch im neuen Zertifikatslehrgang Multiplikator*in Demenz verwendet.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

8
45 Min.

Tanztherapie und Bewegung

Undine Uhlig

Demenzkranke werden hinsichtlich ihrer tänzerischen und musikalischen Fähigkeiten häufig unterschätzt. Dabei haben sie beim Improvisationstanz oftmals die kreativsten Einfälle, und sie singen die Schlager ihrer Jugendzeit, alte Kinder- und Volkslieder teilweise textsicher mit. In diesem Referat wird der generelle Ablauf einer Tanztherapie-Stunde im Gruppensetting für Demenzkranke vorgestellt und das entsprechende fachliche Hintergrundwissen gegeben. Außerdem gibt es Tipps aus der Praxis für die Rahmenbedingungen, zur Musikauswahl und zum Aufbau einfacher Choreographien.

Angaben zur referierenden Person finden Sie im Tagungsprogramm.

* Die Pflichtfelder müssen ausgefüllt werden.