Veranstaltung

vorbei
Veranstaltung
Demenz Kompakt
Veranstalter
Netzwerk Demenz beider Basel
Datum
11. November 2021, 16:30-18:30 Uhr
Ort
Alters- und Pflegeheim zum Park, 4132 Muttenz
Kosten
für Mitglieder CHF 25.–, Nicht-Mitglieder CHF 35.– / Bezahlung vor Ort gegen Quittung
Beschreibung

Demenz Kompakt

Ethische Entscheidungsfindung in der Langzeitpflege

Durch die Medizinethikerin Frau Tatjana Wiedmann-Hügi (KSBL und UZH) erhielten die Teilnehmenden eine Einführung in die komplexe Thematik der ethischen Entscheidungsfindung.

Darf man das; Medikamente ins Joghurt mischen? Eine verstuhlte Bewohnerin auch gegen ihren Willen duschen? Dem Bewohner gegen seinen Willen ein frisches Hemd anziehen, da sich die Tochter sonst so über die Flecken ärgert und sich wieder laut bei der Stationsleitung beschwert? Ist eine PEG bei einem dementiell veränderten Krebspatienten ethisch noch vertretbar? Und darf Besuch gegen den Wunsch von Bewohnenden und Angehörigen verweigert werden wenn konkrete Gefahr besteht, dass der Besuch zu Covid-Infektionen und Todesfällen von Mitbewohnenden führen könnte?

Täglich sehen sich Pflegende mit ethischen Dilemmas konfrontiert, müssen sie teilweise (auch eigene) Moralvorstellungen sowie die Erwartungshaltungen der verschiedenen Stakeholder aushalten und balancieren lernen.

Einfache Antworten gab es keine da jeder Mensch, jedes Umfeld, jede Situation wieder individuell betrachtet und bewertet werden muss. Vielmehr wurden die Teilnehmenden sensibilisiert für die ethischen Aspekte ihrer Arbeit; für das Spannungsfeld in welchem sie sich täglich bewegen, für das kontinuierliche Abwägen der unterschiedlichen Ansprüche und Moralvorstellungen in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz.